Stephan - Far away

Kreuz und quer durch Amerika - Hier kannst du mir folgen ...

30.4.2018 - Halifax (2) - Letzte Streifzüge

Wetter:  Durchmischt: Richtig heiße Sonnentage und dann wieder übelster Regen.
Temperatur: 4° - 21° C

Strecke: Ca. 40 km in und um Halifax.

Heute sehr durchwachsenes Wetter. Ich habe trotzdem eine kleine Tour versucht - aus der Bucht heraus ans offene Meer. Unterwegs zog mal wieder alles zu. => Keine Fotos :-(

Ohne Regen in H. bin ich noch schnell zum Fairfield Cemetary gefahren, wo alle die geborgenen Opfer der Titanic-Katastrophe begraben liegen, die nicht identifizert, bzw. von ihren Familien anderswo bestattet wurden. Dort natürlich auch das Grab des unbekannten kleinen Mädchens, dass seit dem Untergang immer wieder aufs neue mit Puppen und anderen Spielsachen beschenkt wird. (Das ist für dich, Nicola).



Gewöhnungsbedürftig, die hiesige Art des Drive-In-Friedhofs. Am Eingang wird gewarnt, man solle nicht von den asphaltierten Wegen abkommen, weil die Grabsteine umfallen könnten, wenn dagegenfährt.

 

Nachmittags dann doch noch richtig Sonne, Gelegenheit für einen letzten Streifzug durch H. und ich mache meine Entdeckung der Woche:

Die Halifax Central Library. Ein wunderbarer Neubau, bei dem sich die Architekten - anders als bei den meisten anderen - wirklich was gedacht haben. Großzügig, lichtdurchflutet, tolle Cafeteria ganz oben, technisch supertoll mit Computern und Medien ausgestattet und überall sitzen Haligonians und lesen, spielen Schach und was weiß ich nicht alles.

Mich hat vor allem die Cafeteria begeistert. Die hätte ich schon in den ganzen Regenzeiten kennen sollen. Da kann man sogar Sch...wetter genießen.



Ein nettes kleines Sonderangebot. Habe ich mich aber nicht drauf eingelassen, der Laden war rappelvoll. Sonst verführerisch.

 

Das war's aus Halifax. Morgen geht's in Richtung Digby, von wo mich eine Fähre nach St.John bringen wird ... und dann werde ich mich vermutlich schnell die Küste nach Süden runter bewegen. Da scheint die Sonne und es regnet. nicht.